Farbenprächtige Feier zum 25jährigen Weihejubiläum der Kirche

25 Jahre ist es her, dass die Kirche zu Ehren von Maria, „Unserer Mutter der Hoffnung“, Nuestra Sen?ora de la Esperanza, in unserer peruanischen Partnergemeinde fertiggebaut war und geweiht werden konnte. Im Rahmen der diesjährigen Gedenkfeierlichkeiten wurde auch das Patrozinium begangen.

Ein langer Zug froh gestimmter Menschen zog am Abend von dieser Kirche zur Filialkirche Sen?or de los Milagros („Herr, der Wunder“). Gegen die kühle nächtliche Witterung waren die Menschen in farbenfrohe Jacken gekleidet. Die meisten hielten Kerzen, Windlichter oder bunte Lampions in ihren Händen. Manch inbrünstiges Gebet wurde von diesen Pfarreimitgliedern gesprochen, die ihre Gläubigkeit natürlich und offen leben. Selbstverständlich nahmen auch die Kinder an der Fackelzug-Prozession teil. Einige von ihnen trugen liebevoll gebastelte und üppig gestaltete Schilder zu Ehren dieses Festtags. Im Anschluss an die Prozession wurde mit Live-Musik und Tanz weitergefeiert.

Am 6. September, dem Sonntag darauf, zelebrierte dann Padre Jesús Gurreonero in der prächtig geschmückten Kirche den Festgottesdienst. Dabei wurde vor allem des Erbauers der Kirche, Padre José Landotti, gedacht. Weitere Gebete galten der Partnerschaft und den verstorbenen Mitglieder der Partnerschaftsgruppe. Die Grüße von der Partnergemeinde in Bühl wurden auf einer Deutschlandflagge und mit dem Liedtext „Maria breit den Mantel aus“ in Deutsch und Spanisch dargestellt. Auch zu diesem besonders feierlichen Anlass waren sehr viele Mitglieder der Pfarrgemeinde zusammengekommen. Einer der Besucher war außerdem der in Bühl bekannte und beliebte Padre Mario. Mit einem großen Volksfest klang diese denkwürdige Feier aus.

 


Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

18. September 2015
Anita Hermann